Über uns

Wir sind eine Reenactment-Gruppe aus dem saarländischen Ottweiler. Schwerpunkt unserer Darstellung ist das römische Heer des Imperiums unter Kaiser Augustus. Wir datieren auf das Jahr 8 n. Chr. - ein Jahr vor der Varusschlacht.

Events 2024

21.01.: Hallentraining Ottweiler

28.01.: Via Romana Mainzweiler

03.03. iter iustum. Marsch von Mainzweiler nach Ottweiler

14.04.: Spatenstich statio

20. - 21.04.: Ab urbe condita in Rom

05.05. Künstlermarkt Ottweiler

26.05..: Erlebnistag Reinheim

22.06. Römisches Weinfest Eppelborn

10.08 - 11.08.: vita romana Reinheim

22. - 24.08.: Contiomagus Römerfest Pachten

News: 

Wir machen am 03.03.2024 den "iter iustum" (römischer Marsch mittlerer Distanz) von unserer Römerstraße in Mainzweiler nach Ottweiler. Abmarsch in Mainzweiler ist ca. 12 Uhr, Ankunft in Ottweiler ist ca. 13 Uhr 30.

Aktuell: 

Eine statio entsteht an der via romana Mainzweiler 2024

UPDATES .... Info an unsere Sponsoren und Förderer der römischen statio

Spatenstich für den statio- Bau ist am 14.04.2024 an der via romana

An dieser Stelle informieren wir Sie regelmäßig über den Entwicklungsstand unseres Projektes


Am 31.01.2024 wurde das Bebauungsplankonzept von ARGUS CONCEPT zur weiteren Prüfung und Bearbeitung an das Bauamt der Stadt Ottweiler übergeben.



LEGIO XIIII baut!

Wir planen und rekonstruieren

eine römische Straßenstation....

Was ist eine statio?

Das Vorbild

 

Die römische Straßenstation, die unmittelbar an die bestehende Rekonstruktion einer Römerstraße in der Flur „Erlenwies“ in Mainzweiler errichtet werden soll, bildet eine didaktische Ergänzung. Sie ist daher von überregionalem touristischem und historischem Wert.

Wir verstehen sie als Vervollständigung zum bestehenden architektonischen Ensemble an historischer Stätte. Genau an dieser Stelle, in der durch die vorhandene Römerstraße von Wiebelskirchen nach Tholey geprägten Landschaft, erscheint sie gerade als sinnvollste „Nachfolge“ der in ca. 400 Meter Entfernung Ende des 19. Jh. ausgegrabenen „Posthalterey“ aus der Römerzeit. Dort wurden bis in jüngste Zeit längs beider Seiten der Straße von Ottweiler nach Welschbach immer wieder römische Göttersteine und andere Kunstgegenstände ausgegraben.

Eine statio erfüllte in der römischen Antike mehrere Funktionen:

  • Eine Wachstation
  • Eine Art Straßenmeisterei
  • Pferdewechsel


Die Legion

Centurio

Der Centurio ist ein Offizier

(sc. Hauptmann) mit Kommando über ca. 80 Legionäre. Er kämpft mit ihnen, auch an vorderster Front.

Optio

Der Optio ist ein Offizier (sc. Leutnant), der als rechte Hand des Centurio fungiert. Er sorgt mit seinem Stab, der sog. hastile, im Gefecht dafür, dass die Formation eingehalten wird.

Aquilifer

Der Aquilifer trägt den Legionsadler, die aquila. Als Feldzeichenträger hält er einen Ehrenposten inne.


Die aquila zu verlieren galt als absolute Schande für die gesamte Legion.

Signifer

Der Signifer trägt das signum. Auch er ist damit Feldzeichenträger.


Das signum besteht aus einer Metallplatte mit dem Namen der Einheit und den Orden der Einheit (tellerförmige Metallscheiben).

Vexillifer

Der Vexillifer trägt das vexillum, die Fahne der Truppe. Er ist ebenfalls ein Feldzeichenträger.


Eques alae I

Reiter der ALA I HISPANORUM, eines aus Spanien kommenden Reiterverbands.

Legionäre

Auxiliare

Auxiliare sind Hilfstruppen aus dem gesamten Imperium

Zivilisten, Ärzte, Apothekerin

Zivilisten, vor allem Handwerker, begleiten häufig die Legionen und verdienen mit dem Angebot ihrer Leistungen Geld.

Haben Sie Fragen?


Sie können uns gerne per Mail erreichen